Am 05.05.2011 fand der Spatenstich für die parallel zur Autobahn A4 laufenden L12n zwischen Luchem und Merken statt. Diese Strasse dient als Ersatzstrasse für die durch den fortschreitenden Tagebau Inden wegfallende L12 zwischen Lucherberg und Pier.

  • 2011-05-05_Spatenstich_Fleyer_1
  • 2011-05-05_Spatenstich_Fleyer_2
  • 2011-05-05_Spatenstich_Fleyer_3
  • 2011-05-05_Spatenstich_Fleyer_4

Infoflyer von RWE Power über die Freigabe der L12n am 01.12.2011:

  • 2011-12-01_Freigabe_Fleyer_S1
  • 2011-12-01_Freigabe_Fleyer_S2
  • 2011-12-01_Freigabe_Fleyer_S3
  • 2011-12-03_DZ_L12n

Die Betriebsstrasse nordwestlich von Merken:

August 2008
Die ersten großen Maßnahmen im Rahmen des fortschreitenden Tagebaus Inden II treffen auf Merken.

  • Betriebsstrasse
  • DSC00537
  • DSC00538
  • DSC00551
  • DSC00552
  • DSC00553
  • DSC00567
  • DSC00568
  • DSC00570
  • DSC00571
  • DSC00575
  • DSC00576
  • DSC00577
  • DSC00578
  • DSC00579
  • DSC00580

März 2009

Die Vorbereitungen für die Ringleitung parallel zur Betriebsstrasse. Hier werden zwei Rohrleitungen mit je einem Meter Durchmesser verlegt. Durch diese wird das Sümpfungswasser abgeleitet.

  • DSC0001
  • DSC0002
  • DSC0003
  • DSC0004
  • DSC0005
  • DSC0006
  • DSC0007

Spätsommer 2009

Während Richtung Echtz noch die Rohre der Ringleitung verlegt werden, beginnt im Oktober das Teeren der Strasse aus Richtung Schophoven.

  • DSC00024
  • DSC00046
  • DSC00047
  • DSC00050
  • DSC00085
  • DSC00086
  • DSC00087
  • DSC00088
  • DSC00089
  • DSC00151
  • DSC00152
  • DSC00153

06.11.2009
An diesem Freitag wurde die Betriebsstrasse in einer Feierstunde dem öffentlichen Verkehr übergeben.

  • 2009-11-06-Nr-0001
  • 2009-11-06-Nr-0002
  • 2009-11-06-Nr-0003
  • 2009-11-06-Nr-0004
  • 2009-11-06-Nr-0005
  • 2009-11-06-Nr-0006
  • 2009-11-06-Nr-0007
  • 2009-11-06-Nr-0008
  • 2009-11-06-Nr-0009
  • 2009-11-06-Nr-0010
  • 2009-11-06-Nr-0011
  • 2009-11-06-Nr-0012
  • 2009-11-06-Nr-0013
  • Flyer-1
  • Flyer-2
  • Flyer-3

ErsatzstrassenDie L12 zwischen Lucherberg und dem Kreisverkehr an der Betriebsstraße vor Krauthausen wurde am 20.12.2013 eingezogen und somit für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Im bestehenden Braunkohlenplan findet sich im Abschnitt 6.1 Ersatzstraßen (Seite 149-153) aber folgende Aussage:

…Für die tagebaubedingte Unterbrechung der L12 (2015) im Bereich zwischen Lucherberg und Krauthausen dient die BAB 4 mit der neuen Anschlussstelle Langerwehe bis zur bestehenden Anschlussstelle Düren und die B56 bis nach Krauthausen als Ersatzverbindung…

und

…Insbesondere zur Verbesserung der Anbindung von Merken an das übergeordnete Straßennetz ist im Süden von Merken zwischen der K42 und der B56 eine Straßenverbindung frühzeitig […] zu errichten.
Das Planfeststellungsverfahren für die K35n wird erst im dritten Quartal 2012 mit einer Dauer von ca. zwei Jahren beginnen. Anschließend ist mit einer Bauzeit von mindestens einem Jahr zu rechnen. Die BAB-Anschlussstelle Langerwehe wurde aus finanziellen Gründen auf unbestimmte Zeit zurückgestellt.


2014 06 16 DZ L257Diese zeitlichen Änderungen bedeuten, dass ohne die im Braunkohlenplan festgeschriebenen Ersatzstraßen (K35n und BAB-Anschlussstelle Langerwehe) zwangsläufig mindestens 2 Jahre erheblicher Mehrverkehr mitten durch die Ortslage Merken geführt wird (was mittlerweile durch eine eigene Verkehrszählung bestätigt wurde).

Vor genau dieser Situation haben wir bereits im Jahr 2007 gewarnt und den Sachverhalt im Erörterungsverfahren anerkannt eingebracht. Verhindert wurde eine Umsetzung durch Planungsverzögerungen. Die Finanzierung ist seit Jahren gesichert.

März 2013 - Fortgang der Gespräche

Der IG Vorstand traf sich in den vergangenen Wochen zum einen mit Mitarbeitern des Tiefbauamtes und der Stadtplanung, zum anderen mit den zuständigen Tagebauplanern von RWE, um die Problematik erneut zu diskutieren und Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Die L12 zwischen Lucherberg/Pier/Merken wird voraussichtlich Anfang 2014 für den Verkehr gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt werden wir bis zum Abriss der alten Rurbrücke Richtung Huchem-Stammeln in Merken mit deutlich höherem Verkehrsaufkommen in der Peterstrasse leben müssen.
Es wurden alle möglichen Varianten der Verkehrssteuerung von einer 30er Zone über Anliegerstrasse bis hin zur Einbahnstrasse, von geschwindigkeitsdrosselnden Parkregelungen oder Bodenwellen durchgespielt, um den Durchgangsverkehr unattraktiver zu gestalten. Allerdings stellten die Erfahrungswerte der Stadtplaner die Erfolgsaussichten solcher Maßnahmen in den Schatten. Autofahrer sind sehr Kreativ in ihrer Wegewahl und die gewollten Verkehrsbehinderung behindert ebenso die Anwohner selbst.
Schlussendlich sehen wir keine vernünftige Möglichkeit, diese Situation zu entschärfen.
Alle Beteiligten versichern immer wieder, das Verfahren zur K35n so schnell wie möglich durchzuziehen. Wenn es keine erheblichen Einwände gegen die Ortsumgehung gibt, dann rechnen wir frühestens 2016 mit einer Verkehrsfreigabe.

Bericht in der "Grünen Zeitung"

2012 08 Gruene ZeitungDie Dürener Stadtratsfraktion der Grünen greift das Thema in Ihrer Zeitung auf. 
Des Weiteren hat sich die grüne Landtagsabgeordnete Gudrun Zentis für den 17.09.2012 zu einem Gespräch mit dem IG Vorstand angekündigt.

  • 2011-05-06 DZ L12n
  • 2011-05-08 SS L12n
  • 2011-06-21_DZ_K35n
  • 2011-12-03_DZ_L12n
  • 2014-04-20_SS_K35n
  • 2014-10-16_DZ_K35n_Eroerterung
  • 2015-03-19_K35n_BZR_DZ
  • 2015-05-13_DZ_K35n

BKP IndenI K35nDie Umgehungsstraße K35n war bereits seit drei Jahrzehnten geplant, wurde jedoch nie gebaut. Im alten Braunkohlenplan Inden II war sie, wie rechts zu sehen, noch eingezeichnet.

Im neuen, damals beantragten, Änderungsplan war dann die Straße plötzlich verschwunden.

Die IG Merken konnte bei den Erörterungsterminen im Mai 2008 erreichen, dass die Ortsumgehung zwischen Echtzer Brücke und Kreuzung Rewe-Markt als Ersatzstraße in den neuen Plan aufgenommen wird. Somit wird die Finanzierung von RWE Power getragen.

Im Jahr 2010 wurde die Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt. 
Die Linienführung ist abgeschlossen. Es wurde die Linienvariante 2b beschlossen.

Die Planungen verzögerten sich immer wieder an verschiedenen Stellen und verhinderten damit die Umsetzung des Dorfentwicklungsplanes.
Seit 2018 wird nun endlich gebaut.

440412Lageplan K 35 Variante 2b nur karte

Fotos der Baumaßnahmen K35n:

  • 2017-04-24_Baustellenschild_K35n
  • 2017-04-26_K35n_KV_001
  • 2017-04-26_K35n_KV_002
  • 2017-04-30_K35n_KV_003
  • 2017-04-30_K35n_KV_004
  • 2018-09-07_Bruecke_Muehlenteich_01
  • 2018-09-07_Bruecke_Muehlenteich_02
  • 2018-09-08_Anschluss_Peterstrasse_01
  • 2018-09-08_Anschluss_Peterstrasse_02
  • 2018-09-08_Anschluss_Peterstrasse_03
  • 2018-11-18_04-35-48
  • 2018-11-18_04-36-10
  • 2018-11-18_04-42-14
  • 2018-11-18_04-43-26
  • 2018-11-18_04-54-20
  • 2018-11-18_04-54-40
  • 2018-11-18_04-58-34
  • 2018-11-18_05-00-52

Am 31.08.2016 veranstaltete die Kreisverwaltung gemeinsam mit RWE Power eine Informationsveranstaltung zum Baubeginn der Ortsumgehung K35n.

Neben zahlreichen Bürgern waren Vertreter der Kreis- und Stadtverwaltung Düren, der Gemeinde Niederzier und RWE Power anwesend.
Herr Weinberger (Kreis Düren) erklärte detailliert den Grund für den Neubau der Straße und erklärte die Entscheidung für die Reihenfolge der Bauabschnitte. Hierzu hatte es in der Vergangenheit einiges an Unverständnis gegeben, da die Rurbrücke erst nach Fertigstellung der gesamten Straße abgerissen und neugebaut werden soll.
Zu diesem Thema hatte der Bezirksausschußvorsitzende Horst Knapp sowie der Vorsitzende der IG Merken im Vorfeld die Kreisverwaltung aufgefordert, die Straße und die Brücke zeitgleich zu bauen.
Die ausführliche Antwort, warum dies aus planerischen und wirtschaftlichen Gründen nur schwer zu realisieren ist, musste aber schlußendlich akzeptiert werden.

Eine Besonderheit dieses Projektes ist sicherlich, dass der Kreis als Baulastträger und RWE Power als Bauherr gemeinsam agieren. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass diese im Braunkohlenplan als Ersatzstraße eingeplant wurde und somit komplett von RWE finanziert wird.

Herr Ritter (RWE Power) ging ausfürlich auf den Bauablauf ein und stand für Detailfragen zur Verfügung.

Im Anschluß fand eine ausgiebige Fragerunde statt.

Hier die von den Veranstaltern vorgestellte Präsentation:

  • Seite_01
  • Seite_02
  • Seite_03
  • Seite_04
  • Seite_05
  • Seite_06
  • Seite_07
  • Seite_08
  • Seite_09
  • Seite_10
  • Seite_11
  • Seite_12
  • Seite_13
  • Seite_14
  • Seite_15

2018
  • 2018-02-22_DZ_Weg_am_Schlichbach
  • 2018-09-19_DZ_Klaerschlamm
  • 2018-09-27_DZ_Tagebau
  • 2018-09-27_Tagebau


2017

  • 2017-06-29_DZ_Graben
  • 2017-06-29_DZ_Graben_Kommentar
  • 2017-12-04_DZ_Restseen_1
  • 2017-12-04_DZ_Restseen_2


2016

  • 2016-01-25_DZ_Wappen
  • 2016-02-20_DZ_K35n
  • 2016-02-21_SS_Wappen
  • 2016-03-09_DNW_1BWS_DEP
  • 2016-06-09_DZ_DEP_Dorfmitte
  • 2016-09-29_DZ_Spatenstich_K35n


2015

  • 2015-01-10_EN_Blausteinsee
  • 2015-02-07_DZ_Indesee
  • 2015-02-11_DN_Indeland
  • 2015-02-11_DZ_Indeland
  • 2015-03-11_DZ_Anrufungsstelle_Bergschaeden
  • 2015-03-19_K35n_BZR_DZ
  • 2015-04-17_DZ_RWE_Sicherungsmassnahmen
  • 2015-05-06_DZ_Weg_am_Schlichbach
  • 2015-05-13_DZ_K35n


2014

  • 2014-03-14_DZ_K35n_IG
  • 2014-04-20_SS_K35n
  • 2014-05-15_DZ_Bergschaeden_Landtag
  • 2014-05-22_DZ_LSB
  • 2014-06-08_SS_LSB
  • 2014-06-16_DZ_L257
  • 2014-06-21_DZ_Brunnen
  • 2014-09-19_DZ_IG_Restseeklage
  • 2014-09-27_DZ_Restseeklage_ruhend
  • 2014-10-06_DZ_IG_CDU_Klage
  • 2014-10-16_DZ_K35n_Eroerterung
  • 2014-11-27_DZ_Anrainerkonferenz


2013

  • 2013-01-24_DN_Schlichbacheroeffnung
  • 2013-01-24_DN_Verwaltungsklage_SPD
  • 2013-01-24_DZ_Verwaltungsklage_SPD
  • 2013-01-26_DZ_Restseeklage_IG
  • 2013-01-29_DZ_Restseeklage_Leserbrief
  • 2013-01-30_DN_Restseeklage_vor_Rat
  • 2013-01-30_DZ_Restseeklage_vor_Rat
  • 2013-01-31_DN_Restseeklage_nach_Rat
  • 2013-01-31_DZ_Restseeklage_nach_Rat
  • 2013-04-20_DNDZ_Restseerisiko_Gutachten
  • 2013-05-31_DZ_Zwischennutzungskonzept
  • 2013-06-01_DZ_Zwischennutzungskonzept_Inden
  • 2013-06-07_DN_Zwischennutzungskonzept_Merken
  • 2013-07-19_DZ_Indelandbeitritt
  • 2013-11-15_DN_RWE_Stellenabbau


2012

  • 2012-01-20_DZ_CDU
  • 2012-01-22_SS_CDU
  • 2012-01-28_DN_Restsee
  • 2012-01-28_DN_Restsee_Angemerkt
  • 2012-01-28_DZ_Restsee
  • 2012-02-08_DN_Klage
  • 2012-02-08_DZ_Klage
  • 2012-02-11_DZ_Klage
  • 2012-03-21_DZ_LSB
  • 2012-05-23_L14
  • 2012-06-02_Tagebaurand
  • 2012-08-02_DZ_Schlichbach
  • 2012-08_Gruene_Zeitung
  • 2012-10-10_MzH_DNW
  • 2012-10-29_DZ_Einweihung_Wandertreffpunkt
  • 2012-12-21_Indeland_Rat_DN
  • 2012-12-21_Indeland_Rat_DZ
  • 2012-12-30_SS_Restsee_genehmigt


2011

  • 2011-01-07 DZ LB
  • 2011-01-28 DN LSB
  • 2011-01-28 DZ LSB
  • 2011-02-02 DN Schiedsstelle
  • 2011-03-30 DZ Füllzeit1
  • 2011-03-30 DZ Füllzeit2
  • 2011-05-05 DZ Rahmenplan
  • 2011-05-06 DZ L12n
  • 2011-05-08 SS L12n
  • 2011-05-08 SS Rahmenbetriebsplan Restsee
  • 2011-06-21_DZ_K35n
  • 2011-06-25_DZ_Beet
  • 2011-06-25_DZ_Beteiligungsverfahren
  • 2011-06-29_DN_Beet
  • 2011-08-16_DN_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-09-17_DN_Schlichbach
  • 2011-09-20_AN_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-09-21_DN_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-09-22_DNDZ_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-09-22_DN_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-09-22_DZ_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-10-26_DN_Angemerkt_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-10-26_DN_Lokalteil_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-10-26_DN_Titelseite_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-10-26_DZ_Angemerkt_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-10-26_DZ_Lokalteil_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-10-26_DZ_Titelseite_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-10-30_SS_DSTA_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-11-02_DNW_Innenteil_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-11-02_DNW_Titelseite_Verfassungsbeschwerde
  • 2011-11-12_DZ_Rekultivierung
  • 2011-11-27_SS
  • 2011-12-03_DZ_L12n
  • 2011-12-03_DZ_L12n_01
  • 2011-12-04_SS_L12n


2010

  • 2010-01-14 DN
  • 2010-01-14 DZ
  • 2010-03-06_DZ
  • 2010-03-18_1_DN
  • 2010-03-18_2_DN
  • 2010-03-19_DN
  • 2010-03-19_DZ
  • 2010-03-21 SS
  • 2010-03-27 DZ
  • 2010-04-07 DZ
  • 2010-04-09 DN
  • 2010-04-09 DZ
  • 2010-04-10 DZ
  • 2010-04-16 DZ
  • 2010-06-02 DZ
  • 2010-06-02 SM
  • 2010-06-09 DZ
  • 2010-09-04 DN 1
  • 2010-09-04 DN 2
  • 2010-09-04 DZ 1
  • 2010-09-04 DZ 2
  • 2010-09-05 SS
  • 2010-09-09 DN
  • 2010-09-13 DN
  • 2010-09-14 DZ
  • 2010-09-18 DN
  • 2010-10-13 DN
  • 2010-12-01 LSB DZ
  • 2010-12-03 LSB DZ
  • 2010-12-07 DN
  • 2010-12-09 DZ
  • 2010-12-13 LSB DZ
  • 2010-12-14 LB LSB DZ
  • 2010-12-14 LSB DZ
  • 2010-12-15 BS DZ
  • 2010-12-15 LSB DN
  • 2010-12-17 LSB DN
  • 2010-12-17 LSB DZ
  • 2010-12-18 LSB LB DZ


2009

  • 2009-01-03_DN
  • 2009-02-14_DZ
  • 2009-02-21_DZ
  • 2009-06-02 KSA
  • 2009-06-28 SS
  • 2009-07-21 1 DN
  • 2009-07-21 1 DZ
  • 2009-07-21 2 DN
  • 2009-07-21 2 DZ
  • 2009-07-21 3 DN
  • 2009-07-21 DNDZ
  • 2009-07-22 1 DN
  • 2009-07-22 2 DN
  • 2009-07-22 3 DN
  • 2009-07-22 DZ
  • 2009-07-24 DN
  • 2009-07-24 DZ
  • 2009-07-26 SS
  • 2009-07-29 DZ
  • 2009-07-31 DZ 1
  • 2009-07-31 DZ 2
  • 2009-08-04 DN
  • 2009-08-05 1 DZ
  • 2009-08-05 2 DN
  • 2009-08-05 2 DZ
  • 2009-08-05 3 DZ
  • 2009-08-05 DN
  • 2009-08-07 DN
  • 2009-08-14 DZ
  • 2009-08-17 DZ
  • 2009-08-18 DN
  • 2009-08-18 DZ
  • 2009-08-19 DZ
  • 2009-08-20 DZ
  • 2009-08-25 RP
  • 2009-08-28 DZ
  • 2009-09-08_DN
  • 2009-09-09_1_DZ
  • 2009-09-09_2_DZ
  • 2009-09-25_DZ
  • 2009-09-28_DZ
  • 2009-10-05_DZ
  • 2009-11-05_DZ
  • 2009-11-07_DZ
  • 2009-11-10_2_DZ
  • 2009-11-10_DZ
  • 2009-11-22_DZ
  • 2009-12-02_DZ
  • 2009-12-14_DZ


2008

  • 2008-02-13_DN
  • 2008-02-27_DN
  • 2008-03-08_DZ
  • 2008-04-07_1_DZ
  • 2008-04-07_2_DZ
  • 2008-04-27_SS
  • 2008-05-07_DNW
  • 2008-05-07_DZ
  • 2008-05-09_DN
  • 2008-05-10_DN
  • 2008-05-16_DN
  • 2008-05-17_DZ
  • 2008-05-26_DZ
  • 2008-06-03_DZ
  • 2008-06-06_DZ
  • 2008-06-07_DZ
  • 2008-06-08_SS
  • 2008-06-09_DZ
  • 2008-06-11_DZ
  • 2008-06-17_DZ
  • 2008-06-20_DZ
  • 2008-06-21_DZ
  • 2008-06-25_DZ
  • 2008-06-29_2_SS
  • 2008-06-29_SS
  • 2008-07-07_1_DZ
  • 2008-07-07_2_DZ
  • 2008-07-18_1_DN
  • 2008-07-25_DZ
  • 2008-08-12_DZ
  • 2008-08-18_DZ
  • 2008-08-20_DZ
  • 2008-09-25_DZ
  • 2008-10-01_2_DNW
  • 2008-10-11_DZ
  • 2008-10-15_1_DZ
  • 2008-10-15_2_DZ
  • 2008-10-16_2_DN
  • 2008-10-16_2_DZ
  • 2008-10-16_DZ
  • 2008-10-18_1_DZ
  • 2008-10-18_2_DZ
  • 2008-10-19_1_SS
  • 2008-10-19_2_SS
  • 2008-10-23_DN
  • 2008-10-23_DZ
  • 2008-10-28_DZ
  • 2008-11-02_SS
  • 2008-11-04_DZ
  • 2008-11-19_DZ_MEG
  • 2008-11-19_DZ_MEG_Kommentar
  • 2008-11-21_1_DN
  • 2008-11-21_1_DZ
  • 2008-11-21_2_DN
  • 2008-11-21_OGS_DZ
  • 2008-11-23_SS
  • 2008-11-25_DN
  • 2008-11-26_DZ_01
  • 2008-11-27_1_DN
  • 2008-11-27_2_DN
  • 2008-11-27_3_DN
  • 2008-11-29_1_DN
  • 2008-11-29_1_DZ
  • 2008-11-29_1_DZDN
  • 2008-11-29_2_DZ
  • 2008-12-03_1_DZ
  • 2008-12-03_2_DZ
  • 2008-12-03_DNDZ
  • 2008-12-03_DN_1
  • 2008-12-03_DN_2
  • 2008-12-04_DZ
  • 2008-12-06_DN_1
  • 2008-12-06_DN_2
  • 2008-12-06_DN_3
  • 2008-12-06_DN_4
  • 2008-12-06_DZ
  • 2008-12-07_SS
  • 2008-12-09_DN_1
  • 2008-12-09_DN_2
  • 2008-12-12_DZ_1
  • 2008-12-12_DZ_2
  • 2008-12-15_DZ
  • 2008-12-31_DN


2007

  • 2007-01-06_1_DZ
  • 2007-01-06_2_DZ
  • 2007-01-11_DZ
  • 2007-01-12_1_DZ
  • 2007-01-12_2_DZ
  • 2007-01-26_DN
  • 2007-02-01_DZ
  • 2007-02-03_1_DN
  • 2007-02-03_2_DN
  • 2007-02-03_DZ
  • 2007-02-09_1_DZ
  • 2007-02-09_2_DZ
  • 2007-02-09_3_DZ
  • 2007-02-24_DZ_1
  • 2007-02-24_DZ_2
  • 2007-02-27_DZ
  • 2007-02-28_DN
  • 2007-03-02_DZ
  • 2007-03-04_SSrot
  • 2007-03-08_2_DZ
  • 2007-03-08_DN
  • 2007-03-08_DZ
  • 2007-03-12_DZ
  • 2007-03-15_DN
  • 2007-03-17_DZ
  • 2007-03-18_1_kreis
  • 2007-03-18_2_Kreis
  • 2007-03-21_DW_1
  • 2007-03-21_DW_2
  • 2007-03-22_1_DN
  • 2007-03-22_2_DN
  • 2007-04-13_DN
  • 2007-04-20_DZ
  • 2007-05-09_gruene
  • 2007-05-15_DZ_1
  • 2007-05-15_DZ_2
  • 2007-05-25_DZ
  • 2007-05-30_1_DZ
  • 2007-05-30_2_DZ
  • 2007-06-16_DZ
  • 2007-06-18_DZ
  • 2007-06-21_DZ
  • 2007-06-27_SS
  • 2007-06-29_1_DZ
  • 2007-06-29_2_DZ
  • 2007-07-01_SS
  • 2007-07-18_DZ
  • 2007-10-25_DZ


2006

  • 1985-09-24
  • 1985-09-26_DN
  • 1985-10-05_DN
  • 1986-02-05_DN
  • 1986-kaktus-nr6
  • 2006-05-19_DZ
  • 2006-09-16_DZ
  • 2006-11-04_DZ
  • 2006-11-10_DZ
  • 2006-11-17_DZ
  • 2006-12-08_1_DZ
  • 2006-12-08_2_DZ
  • 2006-12-08_3_DZ
  • 2006-12-11_DZ
  • 2006-12-30_DZ

WegweiserDie Arbeitsgruppen in der IG Merken bilden sich je nach Bedarf und arbeiten autark.
Über Planungen wird in den öffentlichen Versammlungen der IG diskutiert und Projekte werden mit der Mitgliedschaft abgesprochen.

  • AG Stromkasten-Kunst
  • AG Breitband
  • AG Bienenweiden
  • AG Bergschäden
  • AG Containerplätze
  • AG kleine Plätze
  • AG Weiher / Park
  • AG Ortseingänge
  • AG ÖPNV
  • AG Annakapelle
  • AG 'Meisenheimer Kreuz'
  • AG Rad- und Wanderwege
  • AG Flüchtlings-
    unterstützung

 

Der Projektbeirat 'Dorfentwicklung Merken'

Der vor Ort "Merkener Entwicklungsgesellschaft" genannte Beirat, plant aus Effektivitäts- und Kostengründen innerhalb der Dürener Wirtschaftsförderung "WIN.dn" projektsteuernd die Maßnahmen des Dorfentwicklungsplanes Merken.
Dieser Beirat ist nach den Vorschlägen des Merkener Bezirksausschusses, dem Beschluß des Rates der Stadt Düren und den Mitgliedern der IG Merken seit Dezember 2014 wie folgt besetzt:

Als Vertreter der Stadt Düren:
- Bürgermeister oder ein von Ihm benannter Vertreter
- Horst Knapp (MdR, Bezirksausschußvorsitzender)
- Helmut Sieger (MdR, stellv. Bezirksausschußvorsitzender)

Als Vertreter der IG Merken:
- 1. Vorsitzender: Josef Bellartz (Kraft des Amtes)
- 2. Vorsitzender: Hans-Günter Berg (Kraft des Amtes)
- 1. Stellvertreter: Britta Bär (gewählt aus der Versammlung)
- 2. Stellvertreter: Wolfgang Lürken (gewählt aus der Versammlung)

Zudem:
Vertreter des Amtes für Stadtentwicklung mit beratender Stimme
Der Geschäftsführer der WIN.dn mit beratender Stimme

Dieser Projektbeirat berät die WIN.dn bei der Durchführung der Maßnahmen und ist das Bindeglied zur Merkener Bevölkerung. Es besteht ein eigenes Projektkonto, über das beantragte Fördermittel zweckgebunden fließen können. Federführend ist das Amt für Stadtentwicklung, mit deren Mitarbeiter die IG Merken in engem Kontakt steht. Beschlüsse können im Beirat nur einstimmig gefasst werden.

Umsetzung der Projekte im Dorfentwicklungsplan Merken (DEP)

Hier können Sie den Mitgliedsantrag als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken.

Bitte geben Sie diesen ausgefüllt an eine der auf dem Formular angegebenen Vorstandspersonen ab.

Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 12,- Euro pro Kalenderjahr.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

ErstellenBearbeitender IG Merken e.V.
Vereinsregisternummer VR2246 beim Amtsgericht Düren

1. Vorsitzender
Josef Bellartz
Tel.: DN-81260, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Vorsitzender
Hans-Günter Berg
Tel.: DN-87532, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1. Schriftführerin
Gabriele Immerath-Berg
Tel.: DN-......., Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Schriftführer und Pressearbeit
Horst Knapp
Tel.: 0177-5279279, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kassierer
Wolfgang Lürken

Kassenprüfer 2018/19:
Norbert Hommes
Edmund Bellartz

IGKopfgrafikDie Interessengemeinschaft besteht seit mehr als zwei Jahrzehnten und hat sich intensiv um die damalige Diskussion um die Kläranlage Merken, die Restsee-Planung im Tagebau Inden und die Erstellung des Dorfentwicklungsplan Merken gekümmert. Bis zur Fertigstellung der K35n stehen viele kleinere Projekte auf der Tagesordnung. Der Vorstand steht in einem fortlaufenden, sehr konstruktiven Dialog mit Politik und Verwaltung. Hierzu gibt es einen Projektbeirat 'Dorfentwicklung Merken' in der Dürener Wirtschaftsförderung WIN.dn mit eigenen finanzilellen Mitteln.

Nachdem die Frage Restsee oder Erdverfüllung des Tagebaus Inden im Jahre 2008 die Ebene der bürgerlichen Mitwirkung verlassen hat, besteht der Hauptzweck des Vereins darin, die Lebensbedingungen in Merken zu erhalten und zu verbessern. Hier bietet sich im Rahmen des Dorfentwicklungsplanes ein enormes Potential, welches als einmalige Chance zu sehen ist.

Hierbei brauchen wir natürlich tatkräftige Unterstützung unserer Mitbürger!
Wir sind für jeden konstruktiven Kopf und jede helfende Hand dankbar.
Rechts finden Sie die aktuellen Termine der IG Merken. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann schauen Sie doch einfach bei einer Versammlung vorbei.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Datenschutzerklärung